AGB

AGB – MITGLIEDSCHAFT Allgemeine Geschäftsbedingungen der BASIC 8 GmbH (Basic8), Nordstraße 2a 40477 Düsseldorf

 

1                BEGRÜNDUNG DES MIETVERTRAGS

1.1            Diese Vertragsbedingungen gelten für sämtliche Mitgliedsverträge der BASIC 8 GmbH (Basic8), soweit die nachstehenden Vertragsbedingungen nicht durch individuelle Regelungen im Mitgliedsvertrag abbedungen sind.

1.2            Die Mitgliedschaft wird durch den Abschluss eines Mitgliedsvertrages mit der BASIC 8 GmbH begründet. Die Mitgliedschaft ist persönlich. Das Mitglied kann die Rechte aus der Mitgliedschaft nicht auf Dritte übertragen.

1.3            Mitglied kann nur werden, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Bei Minderjährigen oder in sonstigen Fällen kann eine Mitgliedschaft nur mit Zustimmung der gesetzlichen Vertreter begründet werden.

 

2                MITGLIEDSAUSWEIS

2.1            Das Mitglied erhält einen Mitgliedsausweis, der ihn persönlich – den wirksamen Abschluss eines Mitgliedschaftsvertrages vorausgesetzt – zur Nutzung des Basic 8 Studios innerhalb der regulären Öffnungszeiten (siehe www.basic8.de, i.d.R. Mo- Fr 8-10 und 16-20 Uhr und Sa 10-14 Uhr) berechtigt. (Im Rahmen einer Firmenfitnesskooperation gelten die Öffnungszeiten Mo- Fr 8-10 und 16-20 Uhr). An gesetzlichen Feiertagen kann das Studio geöffnet sein, das Studio entscheidet dies frei.

2.2            Der Mitgliedsausweis ist sicher aufzubewahren. Das Mitglied hat Basic 8 einen Verlust des Mitgliedsausweises unverzüglich anzuzeigen.

2.3            Für die Erstausstellung eines Mitgliedsausweises wird eine einmalige Aufnahmegebühr von 59€ beim Vertragsschluss fällig. Die Aufnahmegebühr beinhaltet das Einrichten eines Mitgliedsausweises und den Erwerb von Boxhandschuhen und gegebenenfalls Innenbandagen renommierter Hersteller für Kampfsport- Equipment in der passenden Größe des Mitgliedes.

2.4            Für die Neuausstellung eines Mitgliedsausweises bei schuldhaftem Verlust oder Beschädigung des Mitgliedsausweises wird eine Schadensgebühr in Höhe von € 10,00 fällig.

2.5            Das Mitglied ist nicht berechtigt, den Ausweis an Dritte weiterzugeben. Sollte ein Dritter mit dem Mitgliedsausweis das Studio nutzen, ist das Mitglied Basic 8 bei eigenem Verschulden zum Schadensersatz in Höhe von Euro 200,00 verpflichtet.

2.6            Durch den Mitgliedsausweis erhält das Mitglied Zutritt in das Studio bzw. die Studios. Ohne Mitnahme des Mitgliedsausweises ist der Zutritt in das Studio bzw. die Studios nicht möglich.

 

3                MITGLIEDSBEITRAG UND ÄNDERUNG VERTRAGSBEZOGER DATEN

3.1            Die monatlichen Mitgliedsbeiträge sind jeweils am Monatsersten im Voraus für den laufenden Kalendermonat zahlbar und fällig. Für den ersten Kalendermonat der Mitgliedschaft ist der anteilige Mitgliedsbeitrag unmittelbar nach Vertragsabschluss zusammen mit der Aufnahmegebühr fällig und zahlbar am Tag des Zustandekommens des Mitgliedsvertrages.

3.2            Das Mitglied ist verpflichtet, am SEPA- Lastschriftverfahren teilzunehmen, um die Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühr zu begleichen, sofern nicht ausdrücklich etwas Anderes vereinbart wurde. Das Mitglied wird Basic8 hierfür ein schriftliches Lastschriftmandat erteilen.

3.3            Das Mitglied hat dafür Sorge zu tragen, dass das für die Abbuchung von vertraglich vereinbarten Zahlungen vorgesehene Bankkonto jeweils die erforderliche Deckung aufweist. Soweit Basic 8 auf Grund fehlgeschlagener Zahlungen Kosten entstehen, hat das Mitglied diese Basic 8 zu erstatten.

3.4            Das Mitglied ist verpflichtet, Basic 8 bei Vertragsschluss eine aktuelle E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen, über die die Kommunikation mit dem Mitglied erfolgen kann. Das Mitglied erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass rechtlich bedeutsame Erklärungen von Basic 8 (z.B. Mahnungen, Erklärungen zu Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen) entweder schriftlich per Post an die von ihm zuletzt genannte Postanschrift oder bevorzugt elektronisch per E-Mail an die von ihm zuletzt genannte E-Mail-Adresse zugestellt werden können.

3.5            Das Mitglied hat Basic 8 jede Veränderung von vertragsbezogenen Daten wie etwa Namensänderungen, Anschrift und E-Mail-Adresse, Bankverbindung unverzüglich mitzuteilen. Die Basic 8 durch eine verspätete Mitteilung vertragsbezogener Daten (etwa durch eine Rücklastschrift von eingezogenen Mitgliedsbeiträgen oder Nachsendung von vertragsrelevanten Dokumenten) entstehenden Kosten hat das Mitglied Basic 8 zu ersetzen.

3.6            Eine Aufrechnung gegen die Forderungen von Basic 8 auf Zahlung der Mitgliedsbeiträge ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen des Mitglieds gegen Basic 8 zulässig.

3.7            Kommt das Mitglied mit der Zahlung eines Betrags in Höhe von mindestens zwei Monatsbeiträgen in Verzug, so ist Basic 8 berechtigt, den Mitgliedsvertrag außerordentlich aus wichtigem Grund zu kündigen. Basic 8 darf in diesem Fall Schadensersatz wegen der frühzeitigen Kündigung, insbesondere entgangenen Gewinn in Höhe der Basic 8 bis zum nächsten ordentlichen Kündigungstermin entgangenen Beiträge, verlangen.

 

4                ANPASSUNG DES MITGLIEDSBEITRAGS

4.1            Bei einer Erhöhung der gesetzlichen Umsatzsteuer ist Basic 8 berechtigt, den Mitgliedsbeitrag entsprechend der Erhöhung anzupassen. Basic 8 wird dem Mitglied die Anpassung durch Erklärung in Textform (§ 126b BGB) mitteilen. Der erhöhte Mitgliedsbeitrag wird ab dem der Mitteilung folgenden Kalendermonat fällig. Ermäßigt sich der gesetzliche Umsatzsteuersatz, ermäßigt sich der Mitgliedsbeitrag entsprechend. Die Ermäßigung tritt mit der Verringerung der Umsatzsteuer ein.

 

5                STUDIONUTZUNG

5.1            Basic 8 stellt eine Hausordnung für die Nutzung des Studios auf. Darin sind verbindliche Regelungen zur Nutzung der Einrichtungen des Studios vorgesehen. Die Hausordnung enthält insbesondere Regelungen zur zulässigen Nutzung der Geräte/des Studios und zur Wahrung der Rechte anderer Mitglieder.

5.2            Das Mitbringen von Begleitpersonen (auch Kindern) und Tieren in das Studio ist nicht gestattet.

5.3            Die Mitarbeiter von Basic 8 sind berechtigt, den Mitgliedern Weisungen zu erteilen, soweit dies für einen sicheren und ordnungsgemäßen Trainingsbetrieb geboten erscheint.

5.4            Das Rauchen und der Verzehr alkoholischer Getränke sind im Studio grundsätzlich untersagt. Das Gleiche gilt für die Einnahme verschreibungspflichtiger Arzneimittel ohne entsprechende ärztliche Verschreibung, insbesondere soweit dies zur Leistungssteigerung des Mitgliedes erfolgt. Bei einem Verstoß gegen diese Bestimmungen ist Basic 8 berechtigt, den Mitgliedsvertrag mit sofortiger Wirkung außerordentlich zu kündigen.

5.5            Nicht alkoholische Getränke dürfen in Plastikflaschen oder anderen bruchfesten, nicht verletzungsgefährdenden Behältnissen mitgebracht werden. Das Mitbringen von Glasflaschen ist wegen der damit verbundenen Verletzungsgefahr untersagt.

5.6            Die von Basic 8 zur Verfügung gestellten verschließbaren Spinde dürfen vom Mitglied ausschließlich während seiner Anwesenheit im Studio genutzt werden. Basic 8 ist berechtigt, darüber hinaus verwendete Spinde zu öffnen.

5.7            Das entgeltliche oder in sonstiger Weise gewerbliche Anbieten von Trainingseinheiten im Studio ist nicht gestattet, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

5.8            Das Mitglied ist aus Sicherheitsgründen verpflichtet, mit Boxhandschuhen zu trainieren. Stammen diese nicht aus dem Aufnahmegebühr- Paket, so ist das Mitglied verpflichtet, seine eigens Mitgebrachten vorerst einem der Personal Trainer des Studios von Basic 8 vorzuzeigen, um Verletzungen auszuschließen.

 

6                VERTRAGSDAUER

6.1            Der Mitgliedsvertrag hat die im Mitgliedsvertrag genannte Mindestlaufzeit.

6.2            Verlängerung des Vertrages erfolgt wie im Mitgliedsvertrag genannt, wenn das Mitglied nicht spätestens nach im Vertrag festgehaltenen Kündigungsfrist vor dem Vertragsende bzw. im Falle einer Verlängerung nicht spätestens nach im Vertrag festgehaltenen Kündigungsfrist vor dem verlängerten Vertragsende die Kündigung des Mitgliedsvertrages gegenüber Basic 8 erklärt. Das Kündigungsschreiben ist ausschließlich in Schriftform per Brief oder Einwurf gegenüber Basic 8, Nordstraße 2a 40477 Düsseldorf, zu erklären. Beide Parteien erklären sich mit den genannten Kommunikationsmitteln einverstanden, um die Wirksamkeit einer eingehenden Kündigung zu versichern.  

6.3            Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Wichtige Gründe sind beispielsweise eine die Wahrnehmung des Studioangebots ausschließende dauerhafte Erkrankung/eine Schwangerschaft, ein grober Verstoß gegen die Hausordnung oder die Einnahme unerlaubter Substanzen, wie insbesondere Anabolika oder andere Dopingmittel.

6.4            Der wichtige Grund ist Basic 8 durch geeignete Unterlagen, z.B. in Form eines ärztlichen Attests, nachzuweisen.

6.5            Basic 8 ist ferner zur fristlosen Kündigung der Mitgliedschaft berechtigt, wenn das Mitglied mit der Zahlung des Mitgliedsbeitrages in Höhe von mehr als zwei Monatsbeiträgen in Verzug ist. Kündigt Basic 8 aus wichtigem Grund, kann Basic 8 den für die restliche Vertragsdauer anfallenden Mitgliedsbeitrag mit sofortiger Fälligkeit geltend machen, es sei denn, das Mitglied weist nach, dass Basic 8  überhaupt kein Schaden oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist.

 

7                RUHEPAUSEN

7.1            Das Mitglied hat die Möglichkeit, seine Mitgliedschaft ruhen zu lassen. Die Ruhezeit darf in Summe pro Vertragsjahr höchstens einen Monat betragen und ist höchstens in Dauer von zwei Wochen möglich, wenn der Mitgliedsvertrag noch nicht gekündigt ist oder wenn kein außerordentliches Kündigungsrecht von Basic 8 besteht.

7.2            Für die Dauer des Ruhens ist das Mitglied von der Zahlung des Monatsbeitrags befreit. Die Ruhezeit muss spätestens 14 Tage vor Beginn des ersten Ruhemonats schriftlich im Studio beantragt werden. Die Mitgliedschaft verlängert sich um den Zeitraum des Ruhens der Mitgliedschaft. Ist das Mitglied länger aufgrund Krankheit, Ortsabwesenheit oder ähnlich schwerwiegender und aus seiner Sphäre herrührender Gründe gehindert das Studio zu nutzen, ist es für die weitere Dauer seiner Hinderung von der Pflicht zur Zahlung des Mitgliedsbeitrags befreit, sofern es die Verhinderung mittels einer geeigneten Bescheinigung belegt. Die Mitgliedschaft verlängert sich um den Zeitraum der Befreiung von der Pflicht zur Zahlung des Mitgliedsbeitrags. Dieses Recht, die Mitgliedschaft ruhen zu lassen, lässt das Recht des Mitglieds zur außerordentlichen Kündigung seines Vertrages unberührt.

 

8                DATENSCHUTZ

8.1            Basic 8 ist berechtigt, personenbezogene Daten des Mitglieds einschließlich eines Lichtbildes zu speichern, zu verarbeiten, zu nutzen oder zu übermitteln, soweit dies zur beidseitigen Erfüllung und Abwicklung dieses Vertragsverhältnisses erforderlich ist oder dieser dient. Basic 8 erhebt beim Betreten und Verlassen des Studios Namen und Mitgliedsnummer des Mitglieds, sowie den Zeitpunkt des Zutritts bzw. des Verlassens. Diese Daten werden für die Dauer von drei Monaten gespeichert. Die einschlägigen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten. Das Mitglied erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden.

 

9                HAFTUNG

9.1            Basic 8 schließt mit den im Folgenden dargestellten Ausnahmen jegliche Haftung für Schäden des Mitglieds aus. Ausgenommen von diesem Haftungsausschluss ist eine Haftung für Schäden aus der Verletzung der körperlichen Unversehrtheit oder der Gesundheit des Mitglieds, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung von Basic 8, ihrer gesetzlichen Vertreter und/oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Ausgenommen von diesem Haftungsausschluss ist ferner eine Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Basic 8, ihrer gesetzlichen Vertreter und/oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

 

10             NEWSLETTER

10.1          Das Mitglied erklärt sich einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter per Email und/oder sms für Zwecke der Werbung/Marktforschung sowie Gestaltung unserer Dienste, zu erhalten. Die Abbestellung des Newsletters das Mitglied ist jederzeit – ausschließlich in Schriftform an rezeption@basic8.de oder info@basic8.de - möglich.

 

11             SCHLUSSBESTIMMUNGEN

11.1          BASIC 8 ist zur Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft berechtigt. BASIC 8 hat das Mitglied über die Änderungen schriftlich oder per Email (falls Email-Adresse angegeben ist) zu informieren und dem Mitglied eine angemessene Widerspruchsfrist nach Information über die Änderungen einzuräumen. BASIC 8 hat das Mitglied mit der Information darauf hinzuweisen, dass das Unterlassen eines Widerspruchs als Zustimmung zur Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt.

11.2          Basic 8 nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle gemäß Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) teil.

11.3          Vertragssprache ist deutsch.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Patienten (Stand: 21.08.2017)

1. Schweigepflicht

Die Praxis unterliegt der Schweigepflicht und muss für den Fall der Auskunftserteilung an Kostenträger oder familiäre Bezugspersonen von dieser Schweigepflicht

schriftlich durch den Patienten entbunden werden. Von der Schweigepflicht ausgenommen sind generell die Vereitelung oder Verfolgung von mutmaßlichen

Straftaten und der Schutz höherer Rechtsgüter.

2. Absagefristen und Gebühren

2.1 Absagefrist

Terminänderungen oder Stornierungen sind bis zu 24 Stunden vor Ihrem Termin kostenlos.

2.2 Gebühr

Die anfallende und zu berechnende Gebühr nach Ablauf der Absagefrist und bei ungemeldetem Nichterscheinen beträgt nach §252 BGB die Höhe des zu

erwartenden Praxishonorars des ausgefallenen Termins.

2.3 Krankheit

Bei Krankheitsfall mit ärztlicher Bescheinigung ist der Patient entschuldigt und wird zu keiner Zahlung aufgefordert.

3. Praxishonorar

3.1 Fälligkeit

Das Praxishonorar ist am Behandlungstag vom Patienten im Anschluss an die Behandlung gegen Quittung zu entrichten.

3.2 Zahlungsmöglichkeiten

Als Zahlungsmöglichkeiten werden neben Barzahlung auch EC- und Kreditkartenzahlung akzeptiert.

4. Behandlungsplan

4.1 Ermäßigung für Patienten

Mit einem individuellen Behandlungsplan in Form von mehrfachen chiropraktischen Behandlungen und Besuchen in der Praxis erhalten Patienten

ermäßigte Praxishonorare.

4.2 Personenbezogen

Behandlungspläne sind an eine Person gebunden und nicht an Dritte übertragbar.

4.3 Ein Behandlungsplan ist rechtlich wie ein Leistungsgutschein zu bewerten und von einer Barauszahlung ausgeschlossen.

4.4 Behandlungspläne werden im Voraus bezahlt. Gewünschte Teil- und Ratenzahlungen werden separat schriftlich vereinbart.

5. Rechtsfolgen bei Nichteinbeziehung und Unwirksamkeit

Nach §306 (1) BGB sind Allgemeine

© 2019 by Basic8 GmbH

Basic8 GmbH

Nordstraße 2A 

Pempelfort

40477 Düsseldorf

rezeption@basic8.de

Tel: 0211 - 416 05331

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
arrow&v
BASIC 8 darf Dich telefonisch oder per Email kontaktieren. Mit dem Absenden der Daten stimmst Du unseren Datenschutzregelungen und dem Widerrufsrecht zu